Weihnachten ist fast vorbei. Ein letztes Mal vor meinem Abflug habe ich meine Familie gesehen und in den letzten Wochen auch nahezu alle Freunde besucht. Ich habe mein Round the World-Ticket nach einigen Verzögerungen endlich fest gebucht und all mein Hab und Gut eingelagert. Meine Rucksäcke sind gepackt, alle wichtigen Informationen für meine Heimatbasis zusammengestellt und auch das Ticket für die Zugfahrt zum Frankfurter Flughafen liegt schon ausgedruckt bereit. Für meine Ankunft in Australien habe ich bereits die ersten Nächte im Hostel und die Busfahrt von Sydney nach Melbourne gebucht. Kurzum: Alle meine To Do-Listen sind abgehakt.

Was jetzt noch bleibt ist die Vorfreude. Und die ist bei mir einfach riesig! In weniger als einer Woche geht es los, ein Jahr ungebunden das entdecken, worauf ich gerade Lust habe. Und das inmitten einiger der beeindruckendsten Landschaften der Welt. Abstand gewinnen, Neues entdecken und sich einfach fallen lassen. Was kann es besseres geben? Für mich gerade nicht viel.

Damit es für euch Daheimgebliebenen nicht ganz so traurig wird und ihr nicht allzu neidisch werdet bemühe ich mich, ab Ende nächster Woche meine Eindrücke von unterwegs regelmäßig für euch online zu stellen damit ihr quasi mit mir mitreisen könnt. Und nein, das hat selbstverständlich nichts damit zu tun, dass ich einfach zu faul sein könnte, ab Januar 2016 ewig lange Bildervorträge zu halten.

Ohrwurm des Tages – Mark Forster feat. Sido / „Au Revoir“

Spotify lügt wohl nicht. Das ist anscheinend mein meistgehörtes Lied 2014. In diesem Sinne: Auf Nimmerwiedersehen, Bundeswehr! Allen anderen an dieser Stelle schon mal ein grandioses Jahr 2015 – wir sehen uns mit Sicherheit Anfang 2016 wieder.